zurück zu der Inhaltseite

 

    letzte Veranstaltungen          

 

 

14-22 Mai 2004

Antikes Pentathlon

Begeisterndes Turnen

 

TSV Wandsetal, Hamburg, Deutschland

28 Mädchen & Jungen zeigen:

Kunstturnen, Ringen
 

 

 

 

Organisatorische Leitung: Dr.  Felicitas Graap

Um sich das Programm anzuschauen klicken Sie bitte HIER!

Ein Video von der Show gibt es HIER!

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

20-28 Mai 2004

Knabenmusik Meersburg

Dirigent: Szabolcs Galanthay

______________________________________________________

 

10- 30 Juli 2004

Oboe-Unterricht 

 für Anfänger

mit Franziska Tichy

 Jungend musiziert  Preisträgerin

Kursgebühren nach Vereinbarung
 

_____________________________________________________________________________________ 

30. Juli 2004 bis 08. August 2004

Das Sinfonische Blasorchester
der Jugendmusikschule Singen
unter
Leitung von MD Siegfried Worch

 mit dem

Streichensemble Stringendo
Leitung: Bruno Kewitsch

und Klavier-Kammermusik Leitung: Alain Ohl

Mehr zum Programm HIER

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

08.-21. August 2004

 

 

Meisterkurs für Violoncello und Kammermusik

 

 (5. Jahr)

 

 

Leitung: Prof. Stefan Popov (Cello), London

 

Kursgebühr: 300 Euro

 

Info: Tel. +44 (0) 12 34 21 14 78, Fax +44 (0) 12 34 30 67 40

 

 

Prof. Stefan Popov in Hellenikon Idyllion

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

08. –  15. August 2004

Meisterkurs für Gesang, Oper und Lied

Richard Sigmund

Intendant Opernstudio Meran

 Infos

Chor- und Konzertverein
Internationales Opernstudio Meran
Alpinistraße 31
I-39012 MERAN (BZ)
Tel. +39 0473 44 98 11
Fax +39 0473 22 17 52
mobil +39 335 69 02 688
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

15. August 2004 bis 29. August 2004

Das Internationale Opernstudio Meran

unter Leitung von Prof. Richard Sigmund

Aufgeführt werden durch das Internationale Opernstudio Meran Ausschnitte aus
 
"Orfeus und Euridike" von Christoph Willibald Gluck – konzertant
 mit szenischer Andeutung in Kostüm - in  Originalsprache und
"Die 5 Sieges-Hymnen von Pindar" des grossen Dichters  Pindars
 gewidmet den Athleten-Sieger in den antiken Wettkämfen  von Olympia, Pythia,

und Isthmia  von Komponisten Spyros Mazis, Athen  werden in verschiedenen antiken Theatern in Griechenland aufgeführt. 

 Regie und Musikalische Leitung: Prof. Richard Sigmund

Organisation: Opernstudio Meran

Leiterin des Betriebsbüros und Disponentin: Petra Peschl

          

          

 


 

 

 

Orfeus und Eurydike im antiken Theater von Argos am 21. August 

 

Die ertsen Konzerte: Am 21. August im antiken Theater von Argos

am 23. August im antiken Theater von Oiniades in Westgriechenland bei Messolongi
und

am 26 August in dem Garten-Bühne  von Hellenikon idyllion.

 

Klicken Sie hier
um das Theater von Oiniades plastisch zu sehen 
 
http://www.mellow.gr/weekpan/index.htm

und für das Theater von Argos klicken Sie 
 http://www.sikyon.com/Argos/Monuments/argos_eg03.html

Und
Höhepunkte 2004 Auszug ,
klicken Sie
Highlights2004 

 http://www.idyllion.gr/highlights2004D.htm

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

22. August bis 5. September 2004. (12 Jahr!)

Klassisches Griechisch sprechen

und geistvolle Texte lesen

 

 

Seminar-Ausschreibung auf Altgriechisch lesen

 

Sich in Griechenland erholen und gleichzeitig seine bisherigen
 Sprachkenntnisse erweitern und vertiefen, - wen unter den Freunden
 von Hellas sollte das nicht verlocken?

 Es gibt dafür in der ganzen Welt nur diese eine Möglichkeit.

 

In einem großen, schattigen Garten dicht am Meer treffen sich Schüler,
Studenten und Erwachsene aus vielen Ländern, entdecken zu ihrer

eigenen Überraschung, daß sie sich in der Sprache Platons mit

einander verständigen können, und lesen gemeinsam unterhaltsame

und gedankenschwere Texte.

 

Die Ferienanlage beherbergt gleichzeitig meistens auch Musiker
und andere kulturinteressierte Gäste. Deshalb beleben Konzerte
und Vorträge manche Abende.

Möglich sind ein Ausflug und der Besuch einer Aufführung

in einem antiken Theater.

 

Das Hellenikon Idyllion liegt an der Nordküste der Peloponnes in der Nähe
             von Ägion in einem Ort, der wegen seines Charakters vor allem

 griechische Gäste anzieht.

 Der Besitzer unterstützt den Altgriechischkurs, indem er Mehrbetträume,

so weit sie frei sind, für die Kursteilnehmer kostenlos zur Verfügung stellt.

 Auf besonderen Wunsch besorgt er auch Unterkunft im Einzel-

und Doppelzimmer.

 

Kursgebühr für 2 Wochen: 200,- €, für Studenten/Schüler 150,- €

Anfragen zu weiteren Einzelheiten und verbindliche Anmeldung beim
            Leiter des Kurses:

Helmut Quack, Gräzist, Eritstr. 23, D-25813 Husum, Tel. und Fax: 04841/5429

e-mail: helquack@freenet.de

oder bei:

Hellenikon Idyllion, Andreas Drekis, GR-25100 Selianitika/Egion

Tel.: 0030/26910/72488 – Fax: 0030/26910/72791

e-mail: hellenikon@idyllion.gr     

Video Mit Helmut Quack

Video Dialoge

Video Dancing together

 

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

6. Wettbewerb Attisch

 Wettbewerbskonditionen auf Altgriechisch lesen   

Auch in der Gegenwart gibt es Menschen, die die Sprache Platons

lernen in der Absicht,
die klassischen Werke (z.B. Philosophie, Tragödie oder Rhetorik)
 der Griechen besser
zu verstehen. Doch die bloße Sprachkenntnis wird den Fortgeschrittenen
nicht genügen.
Sie werden die Sprache auch aktiv benutzen wollen.
Dabei sollten sie sich eher anspruchsvollen Themen zuwenden,
um vom Nuancenreichtum dieser Sprache zu profitieren.

Deshalb ruft das Hellenikon Idyllion alle Sprachkundigen auf, in attischer Sprache Texte zu verfassen. Zulässige Themen:

 1. Philosophieren ist der edelste sportliche Wettkampf.
 2. Eine griechische Sentenz auf einem Poster oder einer Postkarte
   werbewirksam darstellen. 3. Warum empfehle ich anderen, Attisch zu lernen?

Das Hellenikon Idyllion wird die eingesandten Texte auf folgende Weise ehren:

1. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde 2. In der Urkunde wird die Leistung
nach ihrem Wert gewürdigt. 3. Geeignete Texte werden im Internet

oder in anderen Publikationsorganen veröffentlicht. 4. Für besonders
gute Texte gibt es angemessene Sachpreise.

 

Wettbewerbsbestimmungen:

Senden Sie Ihren Text an das Hellenikon Idyllion, GR-25100 Selianitika/Egion.

 Spätester Termin: Eintreffen des Textes am 1. Juli 2004. Schreiben Sie

den Text auf Computer, höchstens insgesamt 100 Zeilen auf 2 Seiten.

 Bitte teilen Sie Ihre gegenwärtige (berufliche oder sonstige) Tätigkeit mit,
außerdem, wie und wie lange Sie schon Griechisch gelernt haben.

 

Das Hellenikon Idyllion ruft zu diesem Wettbewerb alle Liebhaber

des Attischen in allen Ländern auf zur Ehre des Attischkurses,
der in der Zeit
 vom 22. August bis 5. September 2004 bereits im zwölften

Jahr stattfindet.

Wer mehr über den Wettbewerb oder das Hellenikon Idyllion 
 erfahren möchte,

wende sich an:

Helmut Quack, Eritstraße 23, D-25813 Husum,
 (Tel./Fax: 0049/4841/5429,

e-mail: helquack@freenet.de

 

oder an:

 

Andreas Drekis, Hellenikon Idyllion, GR-25100 Selianitika/Egion,

Tel.: 0030/26910/72488, Fax: 0030/26910/72791 oder -68040,

e-mail: hellenikon@idyllion.gr

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

25. August - 04. September 2004 


Meisterkurs für Gesang (7. Jahr)

 

Leitung: Jagna Sokorska Kwika, Gesang, Hochschuldozentin in Essen

Kursgebühr: 225 Euro bei 4 Unterrichtsstunden aktiver Teilnahme

incl. Korrepetition, (mehr Unterrichtsstunden nach Vereinbarung möglich), 80 Euro passive Teilnahme,

Info: Tel./ Fax +49 (0) 20 98 38 87  

 

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

25  Septemer - 2 Oktober

 

Studenten-Sinfonie-Orchester Marburg
c/o Musikwissenschaftliches Institut der
      Universität Marburg (Lahn)

 Internet:
www.sso-marburg.de
 


 

 
Conductor : Alois Springer
 

 Programm:
 1)
Dvoràk: Sinfonie Nr. 8
 2) Mozart: Klavierkonzert Nr.21
 3) Johann Strauss: Radezkymarsch und "An der schoenen blauen Donau"

Konzerte:

am 27.09. in Egion, 29.09. in Athen und am 01.10. in Messolongi

 

_________________________________________________________________________________________________

 

2-13 Oktober 2004


"Santa Maria" Streichorchester aus Luzern

Dirigent: Dieter Lange

Programm:
1) Carl Philipp Emanuel Bach: Symphony No. 5 h-moll
2)
Spiros Mazis: Concerto No. 3 op. 68 for piano, string orchestra
and percussion
mit Panagiotis Gogos am Klavier
3)
Antonin Dvoràk: Serenade for Strings, E major, op.22 Serenade E-Dur op. 22  .

Konzerte:
am 08.10. in einem Weingut in Megara bei Athen,
am 10.10. in Nafpaktos und am 11.10. in Athen

 

________________________________________________________________________

5 -12 Oktober 2004
 

Sinfonieorchester  "Orfeus" aus der Schweiz

Dirigent: Martin Baur


 Violinsolistin Annette Birkenmeier

Programm:

Mozart,  Klavierkonzert Nr 21
Mozart,  Violinkonzert in G Dur , Solistin Annette Birkemeier
Haydn,  Sinfonie mit dem Paukenschlag

Spyros Mazis, Saxophonkonzert mit Orchester

Konzerte am 07.10. in Messologi, am 08.10. in Nafpaktos und am 11.10. in Athen _______________________________________________________________________________________________________________
 

13. - 20. Oktober 2004

Chor der Friedenskirche aus Radebeul in Deutschland

Dirigent: Karl Kaiser

Programm:

Kirchliche und weltliche Chorwerke wie auch Arien aus deutschen und griechischen Opern und Operetten

Sopran: Christina Kaiser

Konzert am 15.10. in Kifissia / Athen


Christina Kaiser, Sopran


Karl Kaiser, Dirigent

Programm  (15.10.04) Athen

Konzert für Sopran, Chor und Klavier

 

Ausführende:

Christina Kaiser, Sopran

Kantorei der Friedenskirche Radebeul

Klavier und Leitung: Karlheinz Kaiser

_________________________________________________________________________________________________________________

14 -20 Oktober 2004

 Jugend und Gospel Chor aus Seesen, Deutschland

Dirigent : Andreas Pasemann

 

 

 

 

 

Programm

Joyful voices
Soon and very soon
Somebody is nocking at your door
Song of joy
Let us break bread
Holy
He/s got the whole world
His name will shine
Sing praises
He will never stop loving me
Come on let us go
Ride the chariot
Standing in the need of prayer
Angels watching
Song of celebration

Zugaben:

We are marching
Tourdion

Griechische Stücke:

Epiphania
karaguna

Konzert in der Ev. Christuskirche Athen am Donnerstag, dem 14.10. 2004 um 20.30 Uhr

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

23 - 30 Oktober

Der Chorus Cantate Domino

Ausführende:
Chorus Cantate Domino (Bonner Münster)
Leitung und Orgel: Markus Karas
 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

26. bis 30. Oktober 2004

Mal- und Zeichenkurs

 

Die Malerin

Karin Loi lebt und arbeitet in Brüssel. Studium an der Ecole des Beaux-arts
und Kunstakademie Brüssel - Freie Malerei, Zeichnen, Grafik; Diplomsoziologin. Zahlreiche Einzelausstellungen und Arbeitsaufenthalte in verschiedenen europäischen Landern.

Kontakt und Anmeldung:Internet: idyllion.gr + http://users.skynet.be/karin.loi E-mail: kaloi@skynet.be

Telefon: 00 32 2 6474723

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Am Sonntag 07.09.2003

Musikabend

um 20.30 Uhr im Garten des Hellenikon Idyllion

Eintritt frei!

 

1)   Lieder und Arien aus dem klassischen Repertoire

 

     am Flügel: Dominikus Burghardt

     Es singen Teilnehmer des Gesangskurses von

     Jagna Sokorska-Kwika.

 

2)    Auszüge aus der Oper „Nabucco“ von G. Verdi (szenisch)

 

Musikalische Leitung: Dominikus Burghardt

Regie und Kostüme: Sebastian Kwika

am Flügel: Ines Rempel

Nabucco (Nebukadnezar):

Toralf Hildebrandt

Abigail:

Jagna Sokorska-Kwika

Fenena:

Annabelle Stratenwerth

Lahomas:

Paul Popow

Oberpriesterin:

Hélène Rauch

Rahel:

Bie Chang

Abdallo:

Sebastian Kwika

Soldat:

Anna Finkheiner

 

 

Samstag, 16. August 2003

 

Gitarren- und Flötenkonzert

 

um 21 Uhr im Garten des Hellenikon Idyllion

 

 

 

Die griechische Solistin der klassischen Gitarre, Maria Kavounni* aus Egion und die deutsche Solistin für Flöte, Ulrike Günther, Mitglied des Philharmonieorchester Dortmund werden einen Kammermusikabend mit Werken von:

 

Gabriel Fauré                                            Pavane

H. Villa - Lobos                                         Bachianas Brasileiras No 5

M. Castelnuovo - Tedesco                      Sonatina op.205

Francis Kleynjans                                     Deux Arias op.92b

M.Diego Pujol                                            Suite Buenos Aires

Astor Piazzolla                                          Histoire du tango, Libertango

Celso Machado                                         Musiques populaires brasiliennes

John Duarte                                               Un petit jazz op.92

Orestis Bazos                                            Mittelmeerlied

Andreas Bazos                                          Fuga Fantasia, Hellenic Sonatina no.1 & no.2

 

interpretieren.

 

 

* weitere Konzerte:

Montag, 18.8.2003 um 21 Uhr im Pirgos Petmezeon in Kalavrita.
Mittwoch, 20.8.2003 um 21 Uhr im archäologischen Museum von Egion.


Freitag, 8. August 2003
Kammermusik für Cello
um 21 Uhr im Hellenikon Idyllion

Von den Schülern von Professor Popov, England

Stücke für Solo Cello, Cello und Piano, Gitarre und Cello.


Das Programm beinhaltet Stücke von:

Bach
Brahms
Ligeti
Faure
Schostakovich
Dvorak
Bruch                                                 Andreas Bazos
Granadas und Andere

Auftreten werden:

Maria Kavounni (Giechenland)                             Gitarre
Stefan Popov (Bulgarien)                                     Cello
Sergei Suvorov (Russland)                                   Cello
Lubov Oulybycheva (Russland)                            Cello
Cordelia Weil   (Deutschland)                               Cello
Jocasta Whippy (Großbritanien)                            Cello
Svetoslav Dermendljev (Russland)                         Cello
Panagiotis Gogos (Griechenland)                           Piano

 

Samstag, 9. August 2003
Klavierkonzert und Gesangsabend
um 21 Uhr im Hellenikon Idyllion

 


Sonntag, 27. Juli 2003 Konzert
um 20 Uhr im Garten der Musen

Orchestre symphonique des jeunes de Strasbourg

Programm:

Répertoire :

Ouverture du Barbier de Séville             G.Rossini                                                                       

 La Symphonie du Nouveau Monde        A. Dvorak ( I, II, IV)                               
 Concerto pour guitare n°1                       A. Bazos                                                  
 soliste : Maria Kavouni                                                                                                                       

Danse sacrée   pour harpe et orchestre   C. Debussy 
soliste : Séverine Nest                                                           

                                                                                                                               
 Le Vol du Bourdon pour xylophone         R. Korsakov                                                  
 soliste : Christophe Dietrich 
                                                                                                                                       
West Side Story (medley)                          L. Bernstein
                                                                   

Zugabe :                                                                                                                           
Riverdances                                               Celtic music                                                                                    
Fantasia Fuga (guitar and bassoon 
)         A. Bazos                                                                                  
Tango in the sky                                       

"Hellenikon Idyllion"       Dinos Konstantinides   (aus dem musischen Olympiade Kompositionswettbewerb

 mit Bilder Vorführung! )        

_______________________________________________________________________________________________________________-

18. Juli
Jugendsymphonieorchester JSO aus Leipzig

80 Musiker des Jugendsymphonieorchesters Leipzig,
Dirigent Ron-Dirk Entleutner

und Konzertmeister Johannes Tauber waren zu Gast im Hellenikon Idyllion.
Ab 21Uhr fand eine Konzertveranstaltung auf dem großen Platz der Stadt Akrata statt.


_______________________________________________________________________________

 

10. Juli 2003
Klavier Konzert- und Kammermusikabend
im Garten des Hellenikon Idyllion um 21.00 Uhr

es spielen: Professor Violetta Petrova von der Sibelius Akademie Helsinki; Evelina Divova, Violinsolistin im Stadttheater Trier und Stefan Kerekes, Solocellist im Stadtorchester Oldenburg.
Es wird gespielt Brams, Valses, Op.39, Rimski Korsakof "Der goldene Hahn" eine Fantasie für Geige in Begleitung mit Klavier und das Schubert Trio in es-Dur.

Violetta Petrova- Brams, Valses und Op.39
Violetta Petrova, Evelina Divova- Rimski Korsakof" Der goldene Hahn"
Violetta Petrova, Evelina Divova, Stefan Kerekes- Schubert Trio in es-Dur

_______________________________________________________________________________________________________

 13.Juli 2003
Klavierkonzert

mit griechischen Pianisten
Panagiotis Gogos
im Garten des Hellenikon Idyllion um 21.00 Uhr


 

 

 

 

 

 

 

 

 

PANAGIOTIS GOGOS
ist ein talentierter Grieche aus Patras. Im Jahre 2001 gewann er den 1.Preis bei einem nationalen Wettbewerb in Athen und im gleichen Jahr wurde ihm eine Ehrenurkunde der Athener Akademie verliehen.

Seit September 2001 ist er Schüler der Prof. Therese Dussaut im Conservatoire National de Toulouse in Frankreich. Gleichzeitig ist er Stipendiat der Stiftung Alexandros Onasis.

Bis jetzt hat Panagiotis mehrere Klavier-Konzerte und Kammermusikkonzerte in Griechenland und Frankreich gegeben.

Programm:

J.Haydn -            Fantasie in C-Dur

R.Schumann –    Schmetterling Op.2

C.Debussy -        Jahreszeiten

                             I        Pagoden
                             II      Abend in Granada
                             III     Gärten im Regen

F.Liszt -               Aus der Pilgerzeit

F.Liszt -               2te Legende des St. Francois

 

  _______________________________________________________________________________________________

28 Juni um 21.00 Uhr im Garten  der Musen

von Hellenikon Idyllion

Gamben- und Singkonzert-Abend 

Michael Brüssig (Viola da Gamba), Maria Brüssig (Gesang)
 

Esterhazy Ensemble
 
Dagmar Losschmidt - Sopran
Maria Brüssing - Sopran, Viola da gamba
Margarete Watzka,
Karin Aust,
Roland Albert,
Michael Brüssing           -  Viola da gamba
 
Musik für Viola da gamba Consort und Gesang der Renaissance
(Englische und Deutsche Madrigale, Consort Songs, Instrumentalstücke

______________________________________________________________________________________________________________

2. September - 7. September 2003
Schulorchester
des Christian-Ernst-Gymnasiums Erlangen

bei uns zu Gast

Das Orchester wird in diesem Zeittraum verschiedene Konzerte in der Umgebung geben.

Leitung
: Stefan Ubl

das Repertoire
Grieg: Peer Gynt - Suite
Schubert: 5.Sinfonie
Poulenc: 3 Märsche
Mussorgski: Gopak
Rosenstengel: Concertino (mit Klavier)
Gitarrekonzert A-Dur von Vivaldi (mit Maria Kavouni) und verschiedene Solowerke.

nähere Informationen sowie Fotos folgen in Kürze

_______________________________________________________________________________________________________________

 

Donnerstag, 6.  März 2003 um 20.00 Uhr 
Klavier- und Gitarren-Konzert , Solo und Duo
im Saal des Kulturzentrums "Polytechnion" in Egion

Pianist: Markus Kreul (Deutschland) 

Gitarre: Maria Kavouni (Griechenland)

 

Eintritt ist frei

 

Programm:

L.V.Beethoven:     Sechs Bagatellen op. 126

P.I. Tschaikowski  Doumka op.59

Vivaldi                     Sonata g-moll mit Maria Kavouni       

 

 

 

 

 



Maria Kavouni

 

 

Markus Kreul
Jahrgang 1972, geb. in Bonn
erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von elf Jahren bei J.Münch später bei 
A.F. Wittmann und Andreas Fröhlich
Begann 1993 sein Studium an der Musikhochschule Köln bei Prof. Pi-hsien Chen
Von 1999-2001 Studium bei Prof. Gitti Pirner in München.
Ist mehrfacher erster Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, 
und war Finalist der internationalen Jugendwettbewerbe von Stresa u. Varallo
Preise bei internationalen Klavierwettbewerben:
„Citta di Tortona/Trophy Kawai“
 „Jupiter“ in Genua, sowie den Beethovensonderpreis , IBLA Grand Prize Italien/USA
Rege Konzerttätigkeit als Solist, Kammermusiker und Liedbegleiter (u.a. Salzburger Schloßkonzerte)
Teilnahme an Festivals in Deutschland, Österreich, Niederlande, Italien und Frankreich.

 

Konzertkritik

Klavier- und Gitarren-Konzert
am Donnerstag, 6.  März 2003 um 20.00 Uhr 
Lokale Zeitung: EREUNA, Mittwoch, den 12 März 2003

Konzert klassischer Musik

Mitten im Karneval mit seiner ausgelassener Stimmung und seinem durch fröhliches Feiern verursachten Klima des Sich-Vergnügens sind Konzerte Klassischer Musik nicht am besten angebracht. Handelt es sich jedoch um Künstler-Zwillinge der Musik wie Maria Kavouni (Klassische Gitarre) und den deutschen Gast Markus Kreul (Klavier), dann liegen die Dinge anders.

Die Freunde qualitätvoller Unterhaltung waren mit ihnen. Bei der Unmittelbarkeit dagegen, die die Bühne des „PolyTechneion“ bietet, befanden sich die Künstler und Zuschauer auf Atemabstand  und es ist nicht sicher, ob es für den Ausführenden sehr angenehm ist außer dem Ringen um die richtige Wiedergabe auch die nahen Blicke des Publikums auf sich  gerichtet zu finden.

Das Ringen oder die Psychologie des Künstlers standen an erster Stelle, denn die Musik war Berührung und Übertragung der Seelen. Geschlossene Augenlider und die Hände einer Priesterin, die auf  sechs gespannten Saiten eine Messe feierte, das war das Bild Marias. Vollkommen war auch die künstlerische Bewegung des Pianisten Markus, eins mit seinem Piano, in den dargebotenen Solo-Stücken ebenso wie im Finale, wo Piano und Gitarre wie ein einziges Instrument die süßen Melodien Vivaldis spielten, und es war, als berührten die Hände der Künstler die Saiten unseres Empfidens.

Mit diesem Gefühl verließen wir den Konzertsraum. Es beeindruckte der Zauber klassischer Klänge ohne Noten, ohne Partitur. Es war wie bei dem talentierten Redner, der kein Manusskript aufschlägt! Das Konzert war ein von Herzen kommendes Angebot der Künstler. Das Gegenangebot: unsere Liebe und das Lob mit den warmen Bekundungen der Zuhörer beim Finale

_____________________________________________________________________________________________________________

2. - 9. März 2003
Das Bavarian Classics  S
ymphonieorchester

bei uns zu Gast

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bavarian Classics, gegründet 1990, sind ein klassisches 40 köpfiges Orchester mit langjährig erfahrenen Musikern des Symphonieorchesters des Kulturvereins Zorneding/ Bayern mit Solisten und Gastmusikern aus Hamburg, Lübeck, Nürnberg, Paris, Saulgau¸ und Straßbourg. Gastspiele in München, Frankfurt, Genf, Graz und Shanghai.
Eine Kammermusikformation unter der Leitung des ständigen Chefs, Hans Walter Kämpfel, war schon 1995 zu Gast im a
ntiken Theater und archeologisches Museum in Bodrum und im Seagarden sowie in Antalya, Opernhaus Ankara  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Dirigenten 
Hans Walter Kämpfel
:

Geb. 1924 in München; 

ehem. Generalmusikdirektor
in Aachen und Bremen.
Gastverträge
in Opernhäusern, u.a. Bochum, Zürich, Graz, Barcelona, La Fenice, Teatro Verdi, Triest, Teatro San Carlo Neapel, Lissabon. 
Konzerte
mit namhaften Symphonie-Orchestern wie Berlin, Maastricht, Nordwestdeutsche Philharmonie, Orchestra del Maggio Musicale Firenze, Staatsorchester Ankara, Mozarteum Salzburg, Staatsorchester Athen, Thessaloniki, Philharmonic Orchestra Nagoya, Tokio, Sapporo.
Seit 1974 Dirigent des Orchesters Kulturverein Zorneding, Bayern. 

Das Orchester:
1. Violine:         Christel Köpke                    Nelly Serpi
                           Irmtraud Mallach                Astrid Flury
                          Vera Jacobsen                      Norbert Hornig
2. Violine:         Wolfram Tippe                     Barbara Schäfer 
                          
Brigitte Hahn                       Heide Gliesche
                          
Peter Saladin                       Josef Sturm
Viola:                 Violaine Chessex                Elfriede Artinger 
                            Ruth Tippe                            Elfriede Bauerschmidt

                            Anneliese Funke                 Annemarie Pfleghaar

Violoncello:      Adelheid Kolbe                      Klaus Peter Schaeffel                                                                            Louise Vorster                                                 Stephanie Hermann
                           Hans-Jürgen Schäfer
Kontrabass:     Herwig Wohlang                  Cornelia Gildemeister
Flöte:                 Heidi Müller                         Julia Nicolini
Oboe:                Wolfgang Decher                Arnulf Mallach
Klarinette:        Andrea Boos                       Monika Decher
Fagott:              Christiane Roll                    Klaus Kolbe
Horn:                 Manfred Köpke                   Nicole Treboux                                                             

Trompete:         Walter Schmidt-Pauly        Alois Brustmann

Pauken:               Georg Wessling  

Dirigent:              
Hans Walter Kämpfel

Solisten:  
Klavier:  Marios Kazas 
Gitarre: Maria Kavouni

Marios Kazas  
wurde in Athen geboren. Er hat sein Musikstudium mit Yolanda Severi im “Athinaikon Konservatorium”begonnen, wo er mit dauerndem Stipendium bis 1994 studierte. Im 1994 fuehrte er im Musikalischen und Kulturellen Institut “Athenaeum” als Schueler der weltberuehmten Soloistin Dora Bakopoulou fort. Er studierte weiter im “Konservatorium von Athen”,wo er im Juni 2001 sein Studium mit Erstem Preis cum laude und dem zusaetzlichen Matzagriotaki Preis absolvierte (Diplomklasse D. Bakopoulou).Ihm wurden erste und zweite Preise in verschiedenen griechischen Klavierwettbewerben verliehen. Im Maerz 2002 hat er den zweiten Preis bei dem Internationalen Klavierwettbewerb “Art and Education in the 21st century” gewonnen. Er hat an Masterclasses mit Pianisten wie Paul Badura-Skoda, Martino Tirimo, Leon Fleisher, Chantal Stigliani u.a.
 und an internationalen Musikforums teilgenommen. Er hat auch nebenbei privat Klarinett studiert. Zusaetzlich zu seinem Musikstudium beschaeftigt sich Marios Kazas mit einem Zweitstudium im Fach Jura an der Universitaet Athen.

Marios  Kazas hat erfolgreiche Recitals in Athen und ganz Griechenland gegeben sowie

am 10 . Internationalen Festival der Jungen Interpreten 2002 in Hellenikon Idyllion teilgenommen.

 

Marios Kazas 
beim Konzert in Hellenikon Idyllion 2002
 

 

DAS KONZERT
am 08.03.  um 20.00 Uhr spielt das Orchester unter Leitung von Hans Walter Kämpfel zusammen mit den griechischen Solisten Maria Kavouni und Marios Kazas 
i
m grossen Saal des archäologischen Museums von Egion

das Konzert ist eine Benefizveranstaltung zugunsten
philantrophischer Zwecke des Kalos Samariten


Programm:
Sinfonie Nr. 31 von Mozart
4. Konzert für Orchester und Klavier von Beethoven 
mit dem KLaviersolisten Marius Kazas aus Athen
 
sowie das erste Konzert für Orchester und Gitarre von M.S. Tedesco.
mit der griechishen Solistin Maria Kavouni

Eintritt frei , 
am Konzertende nehmen wir gerne Spenden  entgegen

Hellenikon Idyllion, als Organisator,  lädt zu
diesem Abend alle Freunde der anspruchsvollen Musik herzlich ein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Samstag, 8. März 2003, gab das Orchester Bavarian Classics unter der Leitung von Generalmusikdirektor Hans Walter Kämpfel ein Konzert im Archäologischen Museum in Egion. Für die Organisation Kalos Samariter war dies ein eindrucksvolles Ereignis und eine Möglichkeit, das Publikum zu großzügigen Spenden zu animieren, um ihre karitativen Ziele zu erreichen.

 

Die Bavarian Classics, gegründet 1990, mit Sitz in Zorneding bei München,  setzt sich aus Musikern verschiedener Länder zusammen, die sich regelmäßig zu einem gemeinsamen Musizieren mit dem Dirigenten Hans Walter Kämpfel treffen, wobei sie gleichzeitig auch touristische Zwecke verfolgen. In diesem Jahr sind sie Gäste des Kulturzentrum Hellenikon-Idyllion in Selianitika bei Andreas Drekis, der die Regie der ganzen Musikwoche führte.

 

Hans Walter Kämpfel, München, ehemaliger Generalmusikdirektor in Aachen und Bremen, ist ein erfolgreicher Gastdirigent an Opernhäusern wie Duisburg, Bochum, Zürich, Graz, Triest, Neapel Lisboa, Santander, San Sebastian, Gastdirigent in Maastricht, Bamberger Symphoniker, Münchner Philharmoniker, Bayrischer Rundfunk, Firenze, Mozarteum Salzburg, Wiener Symphoniker, Philharmonic Orchestra Osaka, Nagoya, Sapporo und Griechisches Staatsorchester Athen und Thessaloniki.

 

Zu Beginn spielte die bekannte Gitarristin aus Egion, Maria Kavouni, das Gitarrenkonzert opus 99 in D-dur von Mario Castelnuovo-Tedesco und erntete begeisterten Beifall.

Maria Kavounis Studienabschluss mit Auszeichnung brachte ihr verschiedene Konzertauftritte, u.a. mit dem Orchester der Deutschen Schule Athen und dem Streichquartett Patras und demnächst eine Einladung nach Frankreich.

Das Konzert in D-dur schrieb der Komponist für den wohl bedeutendsten Gitarristen unserer Zeit Andrés Segovia. Es bringt eine sehr schöne Zwiesprache zwischen den Bläsern und dem Soloinstrument und den Pizzicati der Streicher, die das Soloinstrument klangvoll unterstützen.   Maria Kavouni brachte klangvolle Kadenzen und wurde vom Orchester, das die Solistin nie übertönte, einfühlsam begleitet. Deutlich spürt man die italienische Tradition eines Rossini oder Donizetti. Die Künstlerin konnte diese Stimmung überzeugend  interpretieren.

 

Als Höhepunkt des Konzertes spielte Marios Kazas, Athen, Schüler von Dora Bakopoulou und Paul Badura-Skoda, Preisträger des Internationalen Klavierwettbewerbs „Art amd Education in the 21st Century“ das Klavierkonzert Nr.4 in G-dur von Ludwig van Beethoven. Er ging dabei souverän auf den Charakter dieses Werkes ein, das als eines der schönsten Konzerte Beethovens gilt und auch von ihm selber gespielt wurde. Marios Kazas  brachte den lyrisch-anmutigen Grundcharakter zum Klingen. Der besondere Reiz liegt in dem bis ins feinste Detail ausgewogenen Wechselspiel zwischen Klavier und Orchester. Das Orchester und Hans Walter Kämpfel begleiteten den Solisten einfühlsam und brachten mit einem glitzernden Passagenwerk das Konzert zu einem effektvoll rauschenden Abschluss.

 

Den Abschluss bildete die Symphonie Nr. 31 in D-dur, die „Pariser Symphonie“, welche Wolfgang Amadeus Mozart während eines Aufenthaltes in Paris für das dortige Orchester schrieb. Die Bavarian Classic spielten den prachtvoll-pompösen ersten Satz mit Schwung und Enthusiasmus und ließen alle Register spielen in dem wirkungsvollen kontrapunktisch gearbeiteten Finale.

Selianitika 10.3.2003 Elfriede Artinger

 

 

 

5. Jahr 

Wettbewerb Attisch

für Schüler, Studenten und Kenner der altgriechischen Sprache

ist im 5. Jahr der Attische Wettbewerb angekündigt.

Für nähere Infos klicken Sie Programm und Classical Greek

 

 

____________________________________________________________________________________________

 

Orchester , Chöre

Schulen als Gäste 2002
 in Hellenikon Idyllion

 

06. - 15.05.2002

Freie Waldorf Schule Oldenburg
Eine Klasse der Freien Waldorf Schule Oldenburg war bei uns

zu Gast im Hellenikon Idyllion

 

 08. - 18.05. 2002

 Das Wiedikon Gymnasium 
 Eine Klasse aus der Schweiz

Zu Gast in Hellenikon Idyllion

Beim Essen vor dem Steinofen

und Ende Mai 2003 eine andere Klasse aus Wiedikon
kommt wieder zu uns

 

 

27.05. - 03.06.2002

Rudolf Steiner Schule Lund, Schweden
war bei uns zum ersten Mal im Hellenikon Idyllion

 

30.05. - 14.06.2002

Freie Waldorf Schule Wolfsburg

zu Gast am Meer im Hellenikon Idyllion

Nach zwei Wochen Übung , nun die Ausstellung mit Themen aus der griechischen Mythologie

in unserer überdachten Holzbühne

 

 ___________________________________________________________________________________________________________________
 
Abschiedsgrüße aus Hellenikon Idyllion, 1.12.02
Wie sagte ein deutscher Schriftsteller einmal: "Wer nach Griechenland fährt, fährt immer nach Hause!" 
Und diesmal waren wir bei Dir ganz besonders zu Hause - in Deinem schönen "Hellenikon Idyllion",
einem Ort, der trotz Werbung 
immer noch zu wenig bekannt ist.
Eine Oase des Friedens, der Ruhe und der Gastfreundschaft. 
Und- was besonders wichtig ist und was es sonst in Griechenland kaum gibt - 
Hier kann man auch Urlaub machen in der Zeit von November bis April. 
Wir haben es ausprobiert und sind begeistert.
Andreas hat immer ein offenes Haus. Es ist ein großes Geschenk, um diese Jahreszeit Sonne, 
Meer und herrliche Natur 
genießen zu dürfen. 
Und wenn es einmal kalt wird, hat Andreas eine gute Heizung; so ist es bei ihm immer warm und gemütlich. 
Und, was für echte Griechenland-Freunde besonders wichtig ist: hier geht es noch ur-griechisch zu!!
Lieber Andreas, wir danken Dir ganz herzlich für die schöne Zeit, die wir bei Dir verleben durften, 
und für Deine liebe Gastfreundschaft.
Wir wünschen Dir und Deinen ideenreichen Vorhaben Gottes Segen, viel Erfolg und alles Gute! 
Bleibe gesund, 
Herzlichst, Günter und Hannelore Pohl
 
                Neue Videoklips von Hellenikon Idyllion
          Griechischer Lieder-Abend 25.10.2002

     Video 1 das alte Lied "Thelo kati na sou po"
                 mit eingeladenen griechischen Sängern und Gitarristen 
                für unsere -Hellenikon Idyllion- Gäste in der Taverne nebenan
      Video 2 am gleichen Abend Andreas Drekis singt das 100 Jahre alte romantische
          Lied "Enas vrachos sto vouno" 
 
Andreas Drekis von rechts der zweite mit dem blauen Hemd, dann der Komponist Andreas Basos und die zwei
 Haus-Gitarristen Jannis ganz rechts  und Manolis ganz links im Foto
 
     und beim Video 3 gemeinsam mit den Gitarristen
         singen das Lied "Chryssoprassino fyllo" von Mikis Theodorakis
       Video 4 Andreas tanzt und alle singen gemeinsam
  Achtung !
      Sollten Sie manche Videos nicht mit dem Real-Player anschauen können,
     klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Video (ein Fenster öffnet sich)
     und klicken Sie dann auf "Speichern unter". Speichern Sie das Video in einem von
     Ihnen gewählten Ordner ab. Es öffnet sich ein Dialogfenster wo der Datentransfer
     angezeigt wird. Nach Beendigung des Datentransfers schliesst sich das Fenster automatisch.
     Jetzt können Sie das Video von dem von Ihnen gewählten Ordner aus starten und sehen.
  Im April 20002
 Gemeinsam mit griechischen Gästen musizieren
           Video 1 das Lied "Thos mou cheri na piasto' von Stavros Xarchakos
              am Klavier Elisabeth Jögler aus Österreich
           Video 2 das Lied "afti i lexi" von  Manos Chatzidakis 
           am Klavier  Stavros Koutoulogenis aus Patras
 
   Aus dem Konzert im Garten des  Hellenikon Idyllion Ende Juni 2001
    bei den zweitägigen Veranstaltungen
    zur Ehre des grossen griechischen Dichters Agellos Sikelianos. 
     Es spielt und singt Elektra Varga

             Video 1
Vorbereitung vor dem Konzert im Garten vor der überdachten Holzbühne
                
  und nun unsere Gastorchester und Chöre 2002
               spielen und singen 
Auschnitte, aus den mehreren Veranstaltungen 
des östereichischen Jugendorchesters Mittleres Rheintal

Video 1 
Video 2Wiener -Musik

 wie im Konzertsaal von Xylokastron und in Selianitika in einer grossen Terasse am Meer, 

Dirigent , Markus Pfescher

Video1 Auschnitte aus dem Konzert in Galaxithi des Jugendchors aus Hirschaid , Dirigent Peter Bloss

     
Video1 vom General-Probe, Carmina Bourana,
 im Garten des Hellenikon Idyllion 
des 100 -Sänger Chors des Eberhard-Ludwig-Gymnasiums 
im Juli 2002 
                        Dirigentin 
                       Andrea Amann
 

Wenn Amateure spontan aus eigener Freude singen

       Video 1 Anderas Drekis singt,im August 2002  "O Erotas Archipelagoo" von Andreopoulos

und im  Video 2  singt das Lied "Chryssoprassino Fyllo" von Mikis Theodorakis" 



       Bald folgen noch mehr Videos aus unseren Veranstaltungen 2002
´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
 
Die letzten Veranstaltungen

Wood & Metal Connection Konzert

11. Oktober 2002,  21.30 Uhr

Musik aus Film und Musical

Auf der grossen,  romantischen  Meerterrasse des Restaurants Kanelli,

 100 meter vom Garten  des Hellenikon Idyllion entfernt.

Eintritt frei

Vom 6.-13 Oktober 2002 übt das schweizer Orchester in 

Hellenikon Idyllion 


 Dirigent ist Roman Kühne

____________________________________________________________________________

28. September 2002, 20.00 h

Arienabend

Ingeborg Kramer und Ihr Gesangskurs

Eberhard Kramer, Klavier

im Garten von

Hellenikon Idyllion 

____________________________________________________________________________

 Aus unserem Video-Archiv:

     Gemeinsam Singen und musizieren 

im Winter im Hellenikon Idyllion 
 klicken Sie   
  Video 244 KB


08.06.2001: Die "Fürther Streichhölzer"-50 junge Musiker- 

Konzertieren 
am Fuße des Berges Helmos in der Nähe der Styxquelle 
        nach einem erfrischenden Bad unter den kleinen Wasserfällen des Bergflusses. 
     Video anschauen! 850 KB
Sie können dieses Video erst komplett herunterladen

(Rechtsclick auf das Video und dann "Ziel speichern unter")
(ca. 1-3min)
und dann mit "öffnen" anschauen!

                                    
                       
Probe des griechischen Tanzliedes "Samiotissa" 
                                                       
mit der Sopranistin Barbara Luther

                                                und dem Tenor Nikos Voutsinos (Deutsche Oper Berlin)

(damals noch ohne Holzbühne)

                 mit dem Jungen Symphonieorchester Leipzig und Zikadenuntermahlung
(100 Musiker) vom Juli 1993 

Dirigent: Iwan Ivanov 

Video 992 KB
Sie können dieses Video erst komplett herunterladen
(Rechtsclick auf das Video und dann "Ziel speichern unter")
(ca. 1-4min)
und dann mit "öffnen" anschauen!

 _______________________________________________________________________

Musikschule mittleres Rheintal

(Österreich)

 Das Jugendsymphonieorchester

25-30 August 2002  zu  Gast in Hellenikon Idyllion

Dirigend  Markus Pfescher

Programm

 

Georg Friedrich Händel

Feuerwerksmusik

Ouverture

Menuett II

La Rejouissance

 

Edvard Grieg

Suite Nr. 1 aus PEER GYNT

Morgenstimmung

Ases Tod

Tanz in der Halle des Bergkönigs

 

Jacques Offenbach

Orpheus in der Unterwelt

Ouverture

 

==

 

Franz Lehar

Jetzt geht´s los - Marsch

 

Josef Strauß

Moulinet - Polka

 

Johann Strauß

Musenpolka

 

Franz Lehar

Gold & Silber - Walzer

 

==

Zugaben:

 

Johann Strauß - Radetzky-Marsch // Johann Strauß - Pizzicato-Polka

  Konzert-Termin: am 26. August in Xylokastron

Weitere Konzerte sind geplannt

Dauer des Aufenthalts: 25.-30. August

Video 1  2 Auschnitte , aus den mehreren Veranstaltungen des östereichen Jugendorchesters,

einmal im Konzertsaal von Xylokastron und in Selianitika am Meer

Video 2

´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´

   Chorjugend aus Hirschaid

Zwischen dem 16. und 23 August übt die Chorjugend im 

Gesangsverein Hirschaid zum 2.Mal im Hellenikon Idyllion.

Sie führt Musical-Szenen mit Choreographie
 unter Leitung von

Peter Blos auf.
 Konzerttermin ist unter anderem der 17.August

am Fuße des Berges Chelmos (Styx-Quelle).

Video1 Auschnitte aus dem Konzert in Galaxithi des Jugendchors aus Hirschaid , Diriegent Peter Bloss



            Jugendblasorchester

       der Musikschule Frankfurt

Zum 3. Mal ist das Jugendblasorchester der Musikschule Frankfurt

zu Gast im Hellenikon Idyllion.

Dirigentin: Sunhild Pfeiffer 
Während ihres Aufenthalts (31.07.-06.08.)

 geben sie 5 Konzerte, darunter am 5.8. in Athen.

 

       Eberhard-Ludwig-Gymnasium
Chor-Konzert und Arien
    gesungen
	von Schülerinnen und Schülern aus Stuttgart
     Dirigentin Andrea Amann
das Konzert-Plakat
video vom General-Probe im Garten des Hellenikon Idyllion

 

 

  19. - 23.Mai in Hellenikon Idyllion

  JUGEND-SINFONIEORCHESTER

NECKARSULM

100 Musiker!

 

   Der Dirigent: Jochen Hennings

Konzerte:

Dienstag den 21. Mai in Pyrgos 

bei Olympiaum 20.30 Uhr

Mittwoch den 22.Mai um 21.00 Uhr

im Kongress-Saal der Universität von Patras bei Rion

 

Programm

 

W. A. Mozart                        Symphonie D-Dur KV 385 „Haffner“                      

                                          

W. A. Mozart       Klavierkonzert D-Dur KV 537
                                          

                         Solist:
Dimitris Stamatelos 

                                             

F. Mendelssohn-Bartholdy       Symphonie Nr. 3 a-Moll op. 56                         

                                             

   P a u  s e

 

E. Grieg                               Peer-Gynt-Suite op. 46

                                              Morgenstimmung

                                                         Ases Tod

                                                         Anitras Tanz

                                                         In der Halle des Bergkönigs

J. Brahms                            Ungarische Tänze Nr. 5, 6, 7  

´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´

 

05. - 13. April 2002

Blasorchester
der Realschulen Landsberg 
und Marktheidenfeld

  Griechenlandreise 2002 Freitag, den 05.April - Samstag, den 13.April

Das Orchester der Realschulen aus Landsberg und Marktheidenfeld 
im Garten von Hellenikon Idyllion am 08.04.2002


Am Freitag, den 5. April 2002 reisten insgesamt 66 SchülerInnen und
Ehemalige des gemeinsamen Blasorchesters der Johann-Winklhofer-Realschule
Landsberg und der
Staatlichen Realschule Marktheidenfeld nach Griechenland unter der Leitung
von
Herrn Edelmann und Herrn Feser, sowie 5 begleitenden Lehrkräften.

Untergebracht ist die Schulorchestergruppe  im Hellenikon Idyllion, inmitten eines romantischen grossen Obst- und Blumengartens, in Selianitika, einem malerischen, ursprünglichem, griechischen Dorf, direkt am Meer gelegen. 

Für den ersten Tag hies es
zunächst einmal Proben, damit das Orchester für anstehende Auftritte gut
vorbereitet ist.
Unter anderem studierte das Orchester 2 griechische Volksweisen ein.
Das erste Platzkonzert fand in Galaxidie auf der dortigen Seebühne statt.
Dabei kam es zu ersten Begegnungen mit der griechischen Bevölkerung, als ein
Schulchor aus Athen dem deutschen Orchester spontan fur den Auftritt mit
einem Lied ("Michelle"
Von den Beatles) dankte.


In Griechenland wird nicht nur gespielt, sondern die Jugendlichen lernen das
Land auch von seiner kulturellen Seite kennen. Ausflugsziele wie Delphi,
Olympia, Mykene, Epidauros, das Kloster Mega Spileon und die Gedenkstätte
in Kalavrita stehen auf dem Programm.
Weitere Konzerte sind in Pyrgos, Xylokastro, Kalavrita und Akrata geplant.
Einen Schlussakzent wird sicher der letzte Tag in der Grossstadt Athen
darstellen, mit
Besichtigung der Akropolis und einer Stadtrundfahrt. Am Spätnachmittag wird
das Orchester in der "Deutschen Schule" empfangen und beim Benefizkonzert
des Lions-Club auftreten.
Am Samstag, den 13.April 2002, geht es wieder mit dem Flugzeug von Athen
zurück nach Deutschland.
Möge es solche, fur Schüler sicher unvergessliche Fahrten öfter geben!

Die Leitung des Orchesters

Konzerte im Norden des Peloponnes  im Festland 
und in Athen

Sonntag den 7.4. um 13.00 Uhr

im Hafenplatz von Galaxithi bei Delphi

 

Mitwoch den 10.4. um 20.00 Uhr

Im Konzertsaal von Xylokastron bei Korinth

 

Donnerstag den 11.4.
 um  12.00 Uhr im Zentralplatz von Kalavrita 

 


und  um 20.00 Uhr am gleichen Tag

in der Turnhalle  von  Akrata bei Egion , 

dabei sehen Sie das folgende
Video wo Andreas dirigiert-freundlicherweise-das griechische Heldenlied"Saranta palikaria'

und 

Freitag den 12.4. um 20.30 Uhr

in der Deutschen Schule Athen


Programm:

Klassische Werke
Henry Purcell (arr. S. Tiemersma): Trumpet Voluntary
Tilman Susato (arr. H. Egner): Renaissance-Suite
Marc-Antoine Charper (arr. E. Löffler): Präludium
Dimitri Shostakovitch (arr. A. Waignein): The Second Waltz
Peter I. Tschaikowsky (arr. M. Story): "Nussknacker", Marsch
Jan de Haan: "Song of Freedom" (Thema: Beethovens 9. Sinf.)

U-Musik
Hermann Egner: Oh yes, Lord, Spiritual
Georg Stich: Young Band Dixie
A. Hammond: One Moment In Time (Sommerolympiade 1988)
Steve McMillan: Rock´n´Roll Forever
Steve McMillan: Banana-Rock
Steve McMillan: Summernight-Rock
Lex Abel: Hotline
Lex Abel: Flashlights

Griechische Stücke

1. Aus:"Syllogi apo dimotika tragoudia kai chorus gra banta" ("Sammlung von Volksliedern und Tänzen für Kapellen")
- "Saranta Pallikaria" ('Vierzig Helden", Volkslied), arr. A. Andreou
- "I Vaggelio", arr. A. Andreou

2. Diverse Märsche aus dem Marschbuch

 

 

23. April - 7. Mai 2002
Kammermusikgruppe aus Heidelberg

Eine Streichergruppe ist bei uns zu Gast. mit Geigern
 vom BBC-Orchester Glasgow, vom Stuttgarter Rundfunkorchester , 
vom Symphonie-Orchester der Stadt Heidelberg
 

und einigen Amateuren.
 Wir werden die beiden Streichsextette von Brahms, 
die Klavierquintette von Dvorak, Schumann und Mendelssohn erarbeiten 
und einige Orchesterstuecke für Streicher. Begeisterte  Mitmusikanten sind willkommen.

Keine Kursgebühren!
Bei Interesse am Mitmusizieren wenden Sie sich bitte an
Helga Wunderer: Tel. +49 (0)-6221 471403 oder -9724 7265 oder  00 30 6910 72488

Zusätzlich wird für Interessierte ein Aquarellierkurs  

unter der Leitung von Gisela Weresch, Künstlerin aus Ettlingen angeboten.
 

29.9.2001, 22.00h

 Der Pianist Georgos Erni aus Basel / Schweiz ist 
für 12 Tage als Korrepetitor im Hellenikon Idyllion zu Gast. 
 

 in unserem Garten

Songs von Musicals mit Maja Preiswerk

begleitet von Georgos Erni

 

==============================================

Das Panflötenorchester aus Bern
unter der Leitung 
von Freddy Siegfried ist zu Gast im Hellenikon Idyllion. 
Sie werden mehrere Konzerte in der Region geben und zum Abschluss ein Konzert im Hellenikon Idyllion.

 

29.9.2001 um 20.30  Uhr
 das Konzert bei uns
im Garten der Musen

Video in Real Player

 


 

30.09. - 06.10.

Jugend-Symphonie-Orchester Wil, 

St. Gallen

Das Jugend-Symphonie-Orchester Wil unter der Leitung des Dirigenen

Martin Baur
probt für eine Woche 
im Garten von Hellenikon Idyllion.

 

 Nach verschiedenen Konzerten auf der Peloponnes 
unter Mitwirkung 

der ausgezeichneten griechischen Klavier-Solistin 


Vicky Yannoula im Garten von Hellenikon Idyllion

 Vicky Yannoula-

beim Mozarts'Konzert Nr.21- 
wird auch eine Veranstaltung im Hellenikon Idyllion 
stattfinden. 

Erstes Konzert 
im Garten der Musen im Hellenikon Idyllion am Dienstag 

den 
2. Oktober 2001 um 21.00 Uhr. 
Das Orchester 
spielt auch noch den 
Marsch aus "Aida", "Carmen" von "Bizet" 
sowie weitere Stücke von diversen Komponisten.

 

Das gleiche Konzert wird am Mittwoch, den 3. Oktober 2001 
um 20.30 Uhr 
im Konzertsaal des archäologischen Museum in Egion
 sowie
 am Donnerstag, 4. Oktober 201 im Konzertsaal 
der Stadt Xylokastron bei Korinth 
aufgeführt. 

Bei allen Konzerten ist der Eintritt frei. 

 

Video  vom Gartenkonzert

mit Vicky Jannoula

===================================

 8.10.2001

Das  Jugend-Jazz-Orchester aus Nordrhein-Westfahlen. in Hellenikon Idyllion

Als unseren Gast begrüßen wir in Selianitika das Jugend-Jazz-Orchester aus Nordrhein-Westfahlen. Es werden Konzerte hier in der Gegend organisiert wie auch ein Abschluskonzert im Hellenikon Idyllion.

 


Das jugendsznfonyorchester Odrchester Zürich


mit dem griechischen Klavier Solisten
  EvaDangelos Sarafianos

Diese Woche bildet die Grundlage für ihre 
weitere Griechenland Tournee.

 Am 13.10. um 20.30 Uhr

findet in Hellenikon Idyllion 
eine abschließende Konzertaufführung 
mit folgendem Programm statt:. 

 

Gioacchino Rossini        Ouverture zur Oper "Semiramis"

Camille Saint-Saëns      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 in g-moll op. 22

Antonín Dvorák              Sinfonie Nr. 9 in e-moll op. 9

                                    Eintritt  frei

Video mit  dem Evangelos Sarafianos

beim Konzert im Garten


Video
von Patras-Konzert 14.10.2001

 


 

28.01. - 03.02.2002

die japanische Pianistin 

Minako Tsuruta

 

 wird zum dritten Jahr bei Hellenikon Idyllion sein 

und  von hier aus mehrere Konzerte auf der Peloponnes 
und in Athen werden  veranstaltet.

Voraussichtliches Programm:

J.S. Bach: Capriccio sopra la lontananzo del f. d. B-Dur
J. S. Bach: Englische Suite Nr. 2 a-moll
F. Liszt: Rigoletto - Paraphrase
F. Chopin: Scherzo Nr. 2 b-moll
R. Schumann: Arabeske C-Dur op. 18
J. Brahms: Variationen und Fuge ueber ein Thema von Handel

M. Giuliani: Concert for piano and guitar
mit der Gitarristin Maria Kavouni


Concerts:
30.1.2002, 20.30 in Patras im Patraikon Odeion
31.1.2002, 21.00 im archaeologischen Museum von Egion
1.2.2002, 21.00 in Hellenikon Idyllion (nur fuer Gaeste von Hellenikon Idyllion)
2.2.2002, 20.30 in Xylokastron
3.2.2002, 10.30 im Apoloneion Odeion in Athen




 


 

 

09.02. - 17.02.2002

Thomaner-Chor Leipzig

 

Für die Aufnahmen ihrer neuen CD wird 

ein Teil des Thomaner-Chors
 
hier eine intensive Probewoche veranstalten.

 In dieser Woche sind Konzerte in der Region 

unter Mitwirkung des Gitarrenorchesters
 von Egion geplant,

 

auch ein Abschlusskonzert wird der Thomaner-Chor 

im Hellenikon Idyllion geben.

KONZERT

Freitag 15.2.2002

21.30 Uhr Im Kulturzentrum der Kuenste

in POLYTECHNEION IN EGION

   Ein Reisebericht der Leitung:                 Griechenland-Workshop

                                                                     9.-17.Februar 2002 

18 Thomasser und drei Lehrkräfte trafen sich am Morgen des 9. Februar 
auf dem Leipziger Hauptbahnhof,um gemeinsam eine Reise 
nach Griechenland anzutreten. Bereits im Zug nach Berlin, 
von wo aus dann der Flieger starten sollte, ging es sehr lebhaft zu.
 An Schlaf war für die übrigen Mitreisenden wohl nicht zu denken. 
Auch im Bus-Shuttle nach Tegel nahm man rege Anteil an der Aufregung 

unserer Jungs. Der Flug nach Athen verlief völlig reibungslos. 

“Hellenikon Idyllion" - Andreas Drekis stand auf einem Pappschild, 
welches der Busfahrer hochhielt, der uns nach Selianitika bringen sollte.

 Im Ort angekommen,gab es gleich den ersten Strandspaziergang- allerdings mit Gepäck- 

zu unserem Domizil. Die Appartements wurden aufgeteilt und los ging 
es zum Abendessen. Ausgesprochen lecker, wie es war,
 beruhigte es mein Gemüt ausserordentlich, 
dass die drei wichtigen Punkte Anreise, Unterkunft und Verpflegung 
zu aller Zufriedenheit ausfielen. An diesem ersten Abend ging es nur noch

 zum Schlafen, da die Uhr straff auf Mitternacht zuging. 
Nach der üblichen ersten Aufregung klappte dies denn auch.
 

Der Sonntag begann mit einem gemütlichen Frühstück und anschliessend fand sofort 
eine Probe statt. Gleich an diesem ersten Tag kam nämlich Besuch- unsere künftigen Mitstreiter-die Mitglieder des Gitarrenorchesters unter Leitung von Frau Kavouni aus Patras. Nach der ersten herben Enttäuschung der Gitarristen darüber, dass keine weiblichen Kursteilnehmer vorhanden waren, ging es an die Probenarbeit. An diesem Tag noch etwas zögerlich, was zu einem grossen Teil daran lag, dass die Hälfte unserer Sänger stimmkrank (oder zumindest annähernd) war. Ab Montag lagen denn auch zwei der Teilnehmer flach und wurden zum Arzt geschickt. Tillmann schlief 2 Tage, dann war er wieder fit. Johannes wurde die Woche über mit Antibiotika behandelt und konnte leider gar nicht aktiv am Kurs teilnehmen. Durch gutes Zuhören in den letzten Tagen gelang es ihm aber, sich in der verbleibenden Ferienwoche den Satie so anzueignen, dass er guten Gewissens an der grossen Workshop-Präsentation im Alumnat teilnehmen konnte.
 

Die weiteren Tage verliefen relativ gleichmässig- 9.30 Uhr Einzel- bzw. Gruppenunterricht, ca. 13 bis 15 Uhr RUHE- in dieser Zeit entstanden tolle kulinarische Kreationen und interessante Cocktails aus den im Garten wachsenden Orangen, Zitronen sowie Grapefruits in den einzelnen ,Stuben'. Auch die beiden weiblichen Lehrer gaben jeweils eine Probe ihrer Kochkünste, was dankbar angenommen wurde. Mit dem Küchendienst in der grossen Gemeinschaftsküche- sprich aufräumen und abwaschen- konnte man sich nicht gleich anfreunden. Aber mit der Zeit spielte sich auch das ein. Ebenso wie die Zusammenarbeit mit den griechischen Musikern, die am Dienstag erneut mit uns probten. Diese vier Tage von Sonntag bis Mittwoch wurden sehr intensiv zum Arbeiten genutzt. Da nicht jeder gleichzeitig Unterricht bekommen konnte, gab es eine gute Ausgewogenheit zwischen Arbeit und Erholung. So sahen wir gespannt unserem ersten Probedurchlauf des geplanten Konzertes am Mittwoch abend entgegen. Es wurde ein langer Abend. Ein sehr langer Abend! Da wir der Meinung waren, dass jeder die Chance zum Vorspielen seines Erarbeiteten haben sollte, wurde es hauptsächlich ein ,Satie-Marathon'. Aber alle hielten tapfer aus und anschliessend gab es einen kleinen Imbiss. 

Sehr wichtig scheint mir, an dieser Stelle zu erwähnen,dass durch dieses tägliche Arbeiten miteinander, die Reflektion darüber und die Möglichkeit, am Meer oder beim Imbiss, beim Dorfrundgang oder beim Kaffee sich wirklich ein neuer und besserer Umgang zwischen Lehrern und Schülern entwickelte, der auch weiterhin beibehalten wird. Wir Lehrkräfte hatten auch durchaus das Gefühl, dass diese Umgangsform sehr wohlwollend von den Schülern aufgenommen wurde! Nach unserem Probedurchlauf, bei dem Herr Drekis- der Hausherr- ebenso zugegen war, beschlossen wir, den Donnerstag halbtags zu proben. Dann beschlossen wir gemeinsam das konkrete Konzertprogramm für den Freitag und beendeten den ‘Arbeitstag'. Ein unermüdlicher Teil beschloss, eine Wanderung in die Berge zu unternehmen. Das wurde denn auch ein wunderschöner Nachmittag! Zumal wir die beste Wetterkarte gezogen hatten! Die restlichen Workshopteilnehmer beschlossen,mehr oder weniger geruhsam in der Sonne zu liegen oder das Meer zu besuchen- 20 Schritte vom Haus entfernt. Es gab sogar Angelversuche! Abends wieder entspannte, jedoch spannende Gespräche.

Es kam der Freitag- der Tag der Wahrheit! Nach Proben und Unterricht bis zum Nachmittag fuhren wir per Bus nach Egion. Hier fand das Konzert in einem Kulturzentrum statt. Nach der Generalprobe ging es mit Herrn Drekis Pizza essen. Und Herr Drekis weiss, wo man gut essen kann! Ausgezeichnet! Nun wurde es allmählich unruhig und der Zeitpunkt des Auftrittes rückte heran. Aber- nach dieser konzentrierten Vorbereitung konnte ja kaum etwas schiefgehen und so absolvierten alle ihren Vortrag sehr gut. Es wurde spürbar, wie manch einer in der Entwicklung seiner Interpretation eines Liedes oder Klavierstückes Riesen- schritte genommen hatte. Große Freude auf Seiten der Gastgeber sowie auf unserer.  Der Honorarkonsul von Patras bedankte sich nicht nur förmlich offiziell für das schöne Konzert,sondern auch hernach persönlich bei uns mit den Worten, dass er “so einen schönen und interessanten Abend" nicht erwartet hätte.

Zum guter Letzt bleibt nur noch über unseren herrlichen Ausflug nach Olympia sowio den wirklich besonderen Abschlußabend zu berichten. Dieser Ausflug war unser Geschenk für das Konzert! Den ganzen Tag stand uns ein Bus zur Verfügung und wir bestimmten selbst, wann wohin gefahren wurde. Ein echt griechisches Mittagessen (Souflaki) nahmen wir in 0lympia zu uns und besichtigten natürlich das berühmte Stadion. Auch ein antikes- gerade wieder ausgegrabenes- Amphitheater inklusive dazugehöriges Museum wurden von uns in Augenschein genommen. Selbstverständlich durfte ein kleines “Shopping” der noch fehlenden Souvenirs nicht fehlen.  

Im Hellenikon Idyllion angekommen, bereiteten alle gemeinsam den letzten Abend vor. Die beste Überraschung war aber doch unserem Gastgeber Herrn Drekis gelungen: Er lud extra für uns einen orginalen griechischen Gitarrenspieler ein, der für uns sang und sich dabei auf der Gitarre begleitete! In dieser Form kann man das wohl nur in Griechenland selbst erleben. Dazu tanzten die “Herren” Syrtaki und andere Tänze bzw. versuchten, bei Andreas Drekis die Schritte dazu abzuschauen. Wunderbar! Viel Spaß gehabt und so ganz wirklich hatte in diesen Momenten wohl kaum jemand Lust, nach Berlin zu fliegen. Zur Krönung ging es dann um 1.30 Uhr zum Frühstück, was bei den älteren Schülern für große Heiterkeit sorgte- für die Jüngeren wurde eingepackt. Die Abfahrt um 4.30 Uhr verlief eher still... Wen wundert's! Das der Abflug in Athen sich aus technischen Gründen um ca.4 Stunden verspätete,ist nach dieser herrlichen Woche so gut wie in Vergessenheit geraten.  

Das wir gute Arbeit geleistet haben, bewies meines Erachtens die Hausmusik am 26.2.02 zur Genüge. Das diese Reise auch sonst nachhaltige positive Eindrücke hinterlassen hat- davon bin ich fest überzeugt.

Simone Weissenfels

  

 

 


 

23. - 30. März 2002

JSO
der Rudolf-Steiner-Schule Basel






Unter der Leitung der Dirigenten Jacobeit und Gutjahr
wird das Jugend-Sinfonieorchester bei Hellenikon Idyllion
und in den umliegenden Städten Konzerte geben.


Programm:

Georges Bizet: 1. Symphonie
Niels Gade: Symphonisches Andante
Carl Stamitz: Cello-Konzert G-Dur (Solistin: Miriam Erig)
Bragato: 3 Tangos
W. A.Mozart: Gran Partita (Auszüge) für Bläser

Saranta Palikaria (griechisches heldenlied)

Konzerte

Sonntag den 24.3. um 20.00 Uhr in Loggos bei Egion, im Long Beach Saal

Donnerstag den 27.3 um 19.00 Uhr im Kulturzentrum der Stadt Nauplion

Freitag den 28.3. um 17.00 Uhr im Konzertsaal der Stadt Xylokastron

-

 

                                                                                             


07.10. - 15.10.2001

Young-Symphony-Orchestra Zürich/Switzerland


The Orchestra in Hellenikon Idyllion 8.10.2001

For 8 days the Young-Symphony-Orchestra Zürich will be our guest in the beautiful garden of the Hellenikon Idyllion. 

Under the direction of the conductor 
Marc Kissóczy

 the orchestra will be here for an intensive week of rehearsals with the greek piano solist 
Evangelos Sarafianos.

 This week will be the basis for their concert-tour in Greece.


 
On the 13th of October, 20.30h 

will take place in the garden of the muses

 in Hellenikon Idyllion 
the final concert with the following schedule: 

 

Gioacchino Rossini           Ouverture for the opera "Semiramis"

Camille Saint-Saëns         Concert for piano and orchestra Nr. 2 in g-minor op. 22

Antonín Dvorák                Symphony Nr. 9 in e-minor op. 95

              

      Video   with the Evangelos Sarafianos
    
                  in our Garden-concert 13.10 2001
  Video  from Patras-concert 14.10.2001

 

 30.9. - 07.10. 

Young - Jazz - Orchestra NRW/Germany

 The Young - Jazz - Orchestra Nordrhein-Westfahlen / Germany will be our guest for one week. Concerts in the region and a final concert are planned. 

 

Date of the final concert: Friday, 5. October, 9.30 p.m. into the Hellenikon Idyllion

Entrance free !

 

=========================================================================

 

 

 

30.09. - 06.10.

Young-Symphony-Orchestra Wil, 

St. Gallen/Switzerland

The Young-Symphony-Orchestra Wil will rehearse for one week in the beautiful garden of  the Hellenikon Idyllion. Concerts in the region with cooperation of excellent greek soloists and a final concert inside the Hellenikon Idyllion are planned. The date of the final concert will be announced.

 

Piano soloist: Vicky Yannoula

The first concert will take place in the garden of the Hellenikon Idyllion,
 on
Tuesday 2nd October at 9.00pm.  
The programme includes:

 1. Händel  Halleluja
2. Vivaldi  Guitar Concerto
3. Smetana  Polka
4. Dvorak  Slavonic Dance
5. Mendelssohn  Wedding March
6. Wilby  St Cecile Rag
7. Zwick  4 Pieces
8. Tschaikovsky 3 Pieces from the Nutcracker Ballet
9. Haydn  Andande from Trumpet Concerto
10 Bizet  Carmen
11 Verdi  Aida
12 Mozart  Piano Concerto KV 467
Piano - Soloist Vicky Yannoula

Video  from Garden-concert

The same concert will be repeated at the Archaeological Museum 
of Egion, on
Wednesday 3rd October at 8.30pm, 
and at the Xylokastron Concert Hall near Korinth, 
on Thursday 4th October at  8.30pm.

Entrance free !

==============================   

 

 


 

23.09. - 07.10.2001

Pandean pipes - orchestra 

from Bern/Switzerland

The Pandean pipes - orchestra from Bern under the direction 

of Freddy Siegfried will be our guest in the Hellenikon Idyllion. 

The concerts will be prepared and the dates will be announced.

 

29.9.2001, 20.30h 

 the concert will take place in our garden

Video 


 

18.09. - 30.09.

Pianist Georgos Erni

The pianist Georgos Erni from Basel / Switzerland will stay 
in the Hellenikon Idyllion for 12 days to accompany singers and instrumentalists.

 29.9.2001, 22.00h

 in our garden

      Songs from Musicals by
  Maja Preiswerk

    accompanied by 
Georgos Erni

 

==========================

Chamber music evening
Friday, 21.09.2001, 21.00 h 

Leading: Christa Buetzberger

J.S. Bach:            Sonata for violine and cembalo In F minor  BWV 1018

                                                Violine: Barbara Riccardi

                                                Piano: Elisabetta Bocchese

 

F.J. Haydn:            Sonata in c major

                                                Andante espressivo

                                                RONDO - presto

                                                Piano: Aurora Videtta

 

B. Bartok                     Suite op. 14

                                                Allegretto

                                                Scherzo

                                                Allegro molto

                                                Sostenuto

                                                Piano: Chiara Consani

J. Brahms:            Sonata in E minor for piano and violoncello op. 38

                                                Allegro non troppo

                                                Allegretto quasi Menuetto

                                                Allegro

                                                Piano: Andrea Vivanet

                                                Violoncello: Luca Corda

 

====================================

 

Sunday, 2nd of September, 9 p.m.

 

Concert - evening

The international well-known mezzosoprano
 
Reni Penkova

 

 from the opera in Sofia sings pieces from famous componists in the garden of the muses 
in the Hellenikon Idyllion. She will be accompanied by Nina Alajem at the piano.

 

 

Reni Penkowa was on of the first solists at the national-opera of Sofia.
 She was singing in Great Britain, Ireland, France, Belgium and Holland 

and played in 58 different roles. The journals "times" and "telegraph" 

from London wrote about her, as the mezzo-soprano with the richest 
and warmest voice, slawian temperament and captivating scenic appearance. 

 

Excerpt from the program:

 

Songs:

F. Schubert                                       To the music

R. Schumann                                  Dedication

Glinka                              Somnenie

Rubenstein                      Night

Tschaikovski                                  Florentine song

Lukowitsky Medchen            Bulgarian song

 

Arias from operas:

Glück                                                  from the opera "Orpheus and Euridice", aria of Orpheus            

Mozart                           from the opera, " The mariage of Figaro", aria

Verdi                             from the opera "Asocena", aria Trubadur

Ponchieli                       from the opera "Joconda", aria the blind

Donizeti                        from the opera "La favorita", aria Leonora

Bizet                             from the opera "Habanera", Carmen

 

Video

 

==================================

 

 

Youth Symphony-Orchestra 

from Schleswig-Holstein 

 under the direction of Hajo Jobs 

 

plays Smetana festive overture, Mendelssohn's violin concert and 

Reineke's 1st Symphony

 

and the Choir from Egion 

under the direction of
Leonidas Charalampopoulos

 

sings Greek songs. 

The sopranist Maria Petemerithou 

sings Mozart, 
Theodorakis and Greek musical-songs. 

Together the symphony orchestra

 and the choir perform Theodorakis' Axion Esti.

Click here to see 
videos clips from choir and orchestra
  at 1.8.2001 in Hellenikon Idyllion

 in Real-Video format.

                              

 Mendelssohn  Video  Violinkonzert

  Video1  Theodorakis

      Video2 Theodorakis 

     Video Mozart

 

 

==========================================

                                                                   

Comment of the schoolchoir
from Hannover/Germany,
who visited us 

from July 16th to July 28th 2001. 

Translated from the german original. 

Hello Andreas,

school has started and we are back to the rainy northern germany. We already have the first photos and they are showing our lovely time in Hellenikon Idyllion. They remind us constantly of the warm soul of Hellas, of the scents of jasmin and roses, of the coloured beauty of oleander and palms, of the sun and the sea, of inspirated concerts and rehearsals and of the interaction between international musicians.

We enjoyed our time here in the garden of the muses, which was so exciting and at the same time relaxing. We want to thank you for the organisation of the concert and your neverending care.

The 46 students of the choir of the Otto-Hahn-Highschool will always keep the visit in mind as an unforgettable experience , as well as the 8 advisors and the grandfather.

We are glad about your idea to build up this cultural centre. So many people take profit of your work and spirit. You made us feel like at home.

I include a photo of the rehearsal at your institute, maybe you can use it.

For all your plans I wish you good luck, thank you. We will see again.

Best wishes, Ingrid (Klimke-Schmoll) 

Cooperation of the greek guitar-ensemble from Egion 
and the school-choir from Hannover/Germany 

 

 

A)  Hymn to the island of Cyprus

Text of Odysseus Elytis (greek  Nobel Pricewinner), composed by Theodorakis:

The solists sing in greek:                                                        Video 1

The choir accompanies the solists in german:                    Video 2

 B)

Folkssong with guitar-ensemble and choir:                        Video 3

Hilarious folkssong with guitar-ensemble and choir:               Video 4

 

 

 

==========================================

 

 

Wednesday, the 29 of August, 9 p.m.

 

Piano - duet concert

 

Margarita Volkova

 professor at the "Gnessin" Academy in Moscow, and

  Sofia Trufilova

 aspirant for the "Gnessin" Academy, perform original works for piano in four

  hands:

 

Schubert

Phantasy in f - minor

 

Debussy

A little suite

- in the boat

- marek

- menuette

- ballett

 

Alyabiev and Varlamov

Russian romances

arranged by Brahms

 

Video

 

==========================================

 
Competition ''Attik"

 

Let us speak Classical Greek

 and pilosophize together

Under the direction of Helmut Quack 
this remarcable course took place 
in the garden of the muses 
in the Hellenikon Idyllion 

from the 12th - 26th of August . 

At the end the students wrote dialogues in classical greek 

that they recited in the garden of the muses.

 

Click here to see the  video-clips
of the final evening:

 

VideoIntroduction

 

by Mr Quack

VideoDialogue

VideoDancing together

 

==========================================

 

23rd/24th of August, 8 p.m.

 

Concert

 of the students of the master-class
 
for piano


under the direction of 

Milena Mollova

 from the

  State Music Academy - Sofia

 and head of the Departement of Music at the New Bulgarian University. The young pianists from Bulgary, Greece and Switzerland , price winners in national and international competitions, play virtuously difficult and very interesting pieces.

Biber Julie, Bucher Simon, Keel Gisela, Kyurkchiev Ivan, Liniger Simone, Louizos Sotiris, Pharrer Xavier, Poffet Myria, Ruef Alexander, Zwahlen Andrea, Weber Simon, Kovachev Ivaib, Lazarova Milena, Kushlev Peter

They will perform pieces from Mozart, Beethoven, Brahms, Schumann, Chopin, Schubert, Scriabine, Prokofieff and Stravinsky. First execution in Greece will be the pieces from Chaminade, Kurtag and Ferneyhough.

The guest of honour of the master-class is
 
Prof. Erika Radermacher
  from  Hochschule für Musik - Bern. 


 

C.M. von Kleber: Trio in g-minor 

Piano: Myria Poffet

Flute:    Andrea Zwahlen

Cello:    Peter Kushlev   

(all from Bern)                                                                  Video

                                                                

F. Chopin: Scherzo Nr. 1 op20

Piano:   Sotiris Louizos  (from Korfu)                                Video 

                            

Stravinsky:  Petruschka

Piano:  Ivan Kyuruchiev (from Sofia)                                Video

 

==========================================

 

Wednesday, the 22nd of August, 8 p.m.

 

 Lecture from  Helmut Quack - the tutor of  the ancient greek course :

The influence of ancient greek philosophy
 in Nietzsche's work

In greek language

 

==========================================

 

 

"Waiting for the light"

Exposition from the famous greek painter Nikos Pissas

 In the garden of muses in the Hellenikon Idyllion

9th of August - 20th of August

Daily from 12 a.m. to 10.30 p.m.

 

==========================================

 

 

 

==========================================

 

Sunday, the 19th of August 10 p.m.

 Arias-evening of

 

Cordula Altenbernd and Jagne Sokorska-Kwika

Cordula Altenbernd is a protestant reverend in Essen (Germany)
and since many years she's a student of Jagne Sokorska-Kwika
who is a teacher of the Folkwang Academy  Germany.
 Both perform a concert on the 19th of August 2001.

 

Program

 

Cordula Altenbernd performs

Georg Friedrich Händel                 from the opera „Rinaldo“: arie Lascia che pianga

Wolfgang Amadeus Mozart           from the opera „Le nozze di Figaro“: arie Giunse alfin il momento

Wolfgang Amadeus Mozart           from the opera „Cosi fan tutte“: arie of Despina Una donna                                                              a quindici anni

Jagne Sokorska-Kwika performs

Giaccomo Puccini                        from the opera „Gianni Schicchi“: arie Louretta

 

==========================================

Sunday, the 19th of August, 9 p.m.

The great  piano talent,
Sarah Hansen,

 will give a

piano concert

 under the direction of  Alois Springer

in the garden of the Muses, in the Hellenikon Idyllion,  with the following program:

 

J.S. Bach    

from "Inventions for three voices" :       Nr. 6      E - Major

                                                               Nr. 7      e - minor

 

F. Mendelssohn-Bartholdy

Rondo capriccioso   opus 14

 

Claude Debussy

Clair de lune

 

Franz Liszt

Concert etude:  Waldesrauschen

 

Click here to see the video-clip

Video

 

==========================================

Friday, the 17th of August, 8 p.m.

 Lecture from  Helmut Quack - the tutor of  the ancient greek course :

The influence of ancient greek philosophy

in Nietzsche's work

In german language

 

==========================================

 

Click here to see the video of the piano concert from

Jo Lingen Jacobsen
  that took place in the garden of Muses,

 in  the Hellenikon Idyllion

on the 11th of August 

 

Video

 

==========================================

 


  Guitar-Concerts 


chambermusic with flute and as orchestra
with

Vangelis Boudounis

and his  best  seminar-students

 in 
the garden of the muses
in Hellenikon Idyllion

 

Video

 

 

=========================================

 

4th of August - 9 p.m.

 

in the garden of the muses in the Hellenikon Idyllion

 

 the "Selianitika flute ensemble"
 plays

under the direction of


Elisabeth Weinzierl and Edmund Wächter

 

Mendelssohn: Sommernachtstraum

Mozart: Die kleine Nachtmusik

Boismortier: Konzert für Ensemble & Werke für Flöte und Klavier

Andreopoulos: Erotas Archipelagos

 

 

=========================================

 

1. August , 9 p.m.

in the garden of the muses of the Hellenikon Idyllion

for the foundation of the club of the friends of the Hellenikon Idyllion

and for the honor president Theodor Spyropoulos (President of  the Greek-American National Council)

Young Symphony-Orchestra from Schleswig-Holstein 

(50 musicians) under the direction of Hajo Jobs 

 

plays Smetana festive overture, Mendelssohn's violin concert and 

Reineke's 1st Symphony

and
 
the chorus from Egion
(50 persons) 

under the direction of Leonidas Charalampopoulos

sings Greek songs. 

The sopranist Maria Petemerithou sings Mozart and Greek operetta songs.

 

at the end :

Barbara Goedl
(Berlin) dances the Zorongo Flamenco Dance

 

=========================================

 

 

Saturday, 21st of July - 9 p.m.

Bucolic music festival 

(for the 9th year)

Location: Square of the village Peristera,

 down the mountain Chelmos in front of the mythological spring of Styx

 

Young chorus from Hannover/ Germany 

interpretes German, English and Greek songs

 

before the event at 3 p.m. - 6 p.m.:

swimming in a mountain river, whirlpool under small waterfalls

 

Direction: Ingrid Schmolke

Organisation: Hellenikon Idyllion

 

=========================================

 

  In memory of the  poet of classical greek spirit
Angelos Sikelianos (1884 - 1951)

"Ahead, help us to bring up the sun over Greece!"

- the poet having the vision to awake the classical spirit again 
and who initiated the ancient Delphic Games to be taken place in our days -



June  29th/30th/July 1st
Lectures - Concerts - Song Recitals - Seminaries
and Sound/Light/Dance-Performance !

in the garden of muses in 
"Hellenikon Idyllion"

Friday, 29.06.01

9 p.m.: Lecture about the phenomenon Sikelianos. Sefis Anastasakos, former deputy of parliament and poet,
 secondary president of the association of EPOS.

10 p.m.: Multimediashow about Angelos Sikelianos. Music by Antonis Theodoropoulos.

Saturday, 30.06.01

10:30 a.m.: semianr 1: The ideologic and politic streamings at the time between the 2 world wars
 and their influence of Angelos Sikelianos referee Nikos Chilathakis, historic author, poet and editor

8 p.m.: Sikelianos, poetry in Spain, referee Pendro Mateo, poet and professor of Spanish philology

9 p.m.: Concert: "March of the Spirit" for soprano and piano, words by Angelos Sikelianos,
               music by Mikis Theodorakis, soprano Ilektra Varga, piano Panagiotis Trochopoulos

10 p.m.: Reception by the mayor of Selianitika

Sunday, 01.07.01

10:30 a.m.: seminar 2: Retrospective "Poetry in Spain in the 20th centrury", referee Pendro Mateo
seminar 3: Stil, technic an new elements in the poetry of Sikelianos, referee Makis Apostolatos, critic of poetry,
author and president of EPOS

8 p.m.: Piano-Recital, piano Panagiotis Trochopoulos,

 program:
 Haydn, Sonate e-minor,

 Chopin, Sonate 2

 Prokofiev, Sonate 6

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                    

Which orchestras,  choirs and creative groups 
  
      are in Hellenikon Idyllion this year:

April 20th-25th Choir of Gymnasium of Gera, Germany 100 pupils  {the third time)

April 28th-May12th  Rudolf -Steinerschool from Berlin(Playing Theatre)

June 3th-11th  "Fürther Streichhölzer" Young symphonic orchestra from Fürth, Germany { second time} 

July 15th-28th "Schulchor, Otto-Hahn- Gymnasium",Springe by Hannover

July 29th-August 5th Junge Kammersymphonie from Schleswig-Holstein {fourth time}

July 30th- August 3th Gymnasium Canisianum, Luedinghausen,  Germany

September 23th-October 7th Panflute orchestra from Bern, Switzerland

October  1th-6th  Youth Jazz Orchestra NRW, Germany

September 5/6  Gymnasium Nabburg, Germany

September 29th -October 5th Young Symphony orchestra  Wil, St. Gallen,  Switzerland  

October 7th-15th Young Symphony orchestra Zürich, Switzerland  

In the meantime there are a lot of courses for chambermusic and other creative courses, many families and private persons will here enjoy the cultural atmosphere.

 

 Additional we offer a free service to all chambermusic friends,
 who  wish to be independent and to whom the program is not sufficient:

tell us, which instrument you are playing, as a professional or as an amateur and your free dates. We will pass on your wishes to people with th same attitude so that a chambermusic meeting can be arranged, which gives the chance for a creative cultural exchange and for common pleasure.

The same service we offer to all friends
of dancing, theatre, singing, choir, painting, friends of  garden, hiking, literature, antique and modern Greek language,  philosophy and archeology. Let us know your interests, hobbies and free dates. We will try to find same minded people for you here. 

                                   ---------------------------------------------------------

From October 2001 there will also be possibilities for using telecommunications
 by ISDN.
 2 telephon lines are available than in each apartment. This is a special offer for those, who are long time guests in Hellenikon Idyllion or who want to connect holidays and working.

For guests during Winter and for those, who are interested in walking or aechaeology, we have a special program of arts, walking and excursion with exact describtions of transfers and routes. It is also suitable for Individuals without leading. 
The village Selianitika is situated central and you can flexibly go by bus, train or ferryboat. 

 

Lemons grapes and fresh vegetable... 
                                  

zurück zu der Inhaltseite